Vollmacht und rechtliche Betreuung

Fortbildung für Familienangehörige und ehrenamtlich Engagierte

Menschen die schwer erkrankt, behindert oder pflegebedürftig sind, benötigen oftmals eine Person, die sich um ihr Wohlergehen kümmert und Verantwortung für sie übernimmt. Um stellvertretend rechtsverbindliche Entscheidungen treffen zu dürfen, wird eine entsprechende schriftliche Vollmacht oder eine rechtliche Betreuung benötigt. Nahe Angehörige, wie Eltern, Ehepartner und Kinder sind nicht automatisch vertretungsberechtigt. Dazu sieht das bürgerliche Recht besondere Formen vor. Die Mehrzahl der Bevollmächtigten oder rechtlichen Betreuer sind jedoch Familienangehörige oder ehrenamtlich engagierte Personen.

An diesem Abend erfahren Sie:

  • Grundlegende Informationen zur Vollmacht und zur rechtlichen Betreuung
  • Aufgaben und Pflichten von Bevollmächtigten und rechtlichen Betreuern
  • Unterstützungsangebote vor Ort

Termin: Mittwoch, 05.12.2018, 18 – 20.15 Uhr (3 UE)

Ort: KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28, Reutlingen

Referent: Alex Bernhard, Dipl. Sozialpädagoge FH, Geschäftsführer des Diakonischen Betreuungsvereins im Landkreis Reutlingen e. V.

Kosten: Kein TN-Beitrag

Anmeldung: bis 28.11.2018 E-Mail: undefinedkontakt(at)keb-rt.de (max. 20 Teilnehmer/innen) in Kooperation mit dem Diakonischen Betreuungsverein

05.12.2018