Ausbildungskurs KESS

„Weniger Stress – mehr Freude“

Der Ausbildungskurs richtet sich an Interessenten der Elternbildungsarbeit, die sowohl Erfahrung mit Kindern als auch in der Leitung von Erwachsenengruppen haben. Pädagogische Qualifikation ist erwünscht aber nicht zwingend erforderlich. Kess-erziehen „Weniger Stress – mehr Freude“ ist ein 5-teiliger Elternkurs, der auf der Grundlage der Individualpsychologie von Alfred Adler und Rudolf Dreikurs vom Kess-erziehen-Institut für personale Pädagogik, Bonn, entwickelt wurde. Der Kurs richtet sich an Eltern mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter.

Die dabei geltenden Grundprinzipien lauten: Kinder verstehen! Ermutigen! Grenzen setzen! Kinder zur Mitwirkung gewinnen! Der Kurs Kess-erziehen „weniger Stressmehr Freude“ ist als präventives Angebot für die Familienbildung konzipiert. KESS steht für kooperativ ermutigend sozial situationsorientiert.

Die Ausbildung qualifiziert zur Durchführung des Elternkurses „Weniger Stress – mehr Freude“. Inbegriffen ist das Kursformat „Hand-in-Hand“, das besonders das erzieherische Zusammenwirken von Eltern und Großeltern im Blick hat. Die erfolgreiche Teilnahme an der Kursreihe wird mit einem *Zertifikat* bescheinigt, das zur Durchführung des Elternkurses berechtigt.

Termin:

Teil I: 6. – 7.10.2018, 9:00 – 18:00 Uhr

Teil II: 2. – 4.11.2018, 14:30 – 13:30 Uhr

Teil III: 23. – 25.11.2018, 15:00 – 17:30 Uhr

Ort:

I. und II. Teil der Ausbildung im Tagungshaus St. Antonius Wernau, undefinedwww.tagungszentrum-wernau.de

III. Teil der Ausbildung im Tagungshaus Schönenberg, undefinedwww.haus-schoenenberg.de

Referenten: Elisabeth Amrhein, Dipl.Soz.Päd., Bildungsreferentin beim Familienbund Würzburg und Christof Horst, Pädagoge, Leiter des Kess-erziehen-Instituts für personale Pädagogik, Bonn

Kosten: Der Teilnahmebeitrag beträgt für alle Ausbildungsabschnitte insgesamt 630 € (incl. Kursgebühr, ÜN/VP) Kursmaterial: 30 €

Anmeldung: bis Sa., 30.6.2018, Fachbereich Ehe und Familie, Jahnstr. 30, 70597 Stuttgart, Tel. 0711 9791-228 oder undefinedehe-familie(at)bo.drs.de

06.10.2018