Seniorenbildung0 Psychologie und Lebenshilfe

Familie – gesellschaftspolitisch unter die Lupe genommen

Online-Seminarreihe des Familienbundes der Katholiken

rund um das Thema »Familie«

Dienstag, 27.09.2022 / 20 bis 22 Uhr
Wie unser Familienbild und die
Familienleistungen zusammenhängen
Familien entsprechen schon lange nicht mehr dem Familienbild
der 50er Jahre. Aber wenn man familienpolitische Leistungen betrachtet,
hat man nicht das Gefühl, das diese Realität in der Politik
wahrgenommen wird. Was ist einfach der Langsamkeit von Behörden
und der Schwierigkeit politischer Kompromisse geschuldet
und was ist Absicht? Welches Bild einer Familie wollen wir durch
unsere Politik fördern und welches nicht? Geht das überhaupt?
Referent: Frederik Wilhelmi, Politikwissenschaftler,
Diözesanvorsitzender Familienbund Hildesheim
Montag, 17.10.2022 / 18 bis 20 Uhr
Unerfüllter Kinderwunsch
Der unerfüllte Kinderwunsch ist ein häufiges Problem und so alt
wie die Menschheit selbst.
Ca. 10 Prozent der Paare sind betroffen. Ungewollte Kinderlosigkeit
geht mit erheblichen Belastungen für die betroffenen Frauen
und Männer einher. Aber nicht alles was medizinisch machbar
scheint, ist auch rechtlich erlaubt und ethisch vertretbar. Unsere
medizinischen Möglichkeiten entwickeln sich ständig weiter und
die rechtlichen Rahmenbedingungen stehen vor einer Novellierung.
Der Vortrag soll einen Überblick über die medizinischen Möglichkeiten
und die rechtliche Situation der Reproduktionsmedizin in
Deutschland und Europa vermitteln.
Referent: Dr. Tobias Schmidt, Frauenarzt, Gynäkologische
Endokrinologie u. Reproduktionsmedizin, Ludwigshafen,
Moderatorin: Rita Höfer, Geschäftsführerin, Familienbund Speyer
Mittwoch, 09.11.2022 / 17 bis 19 Uhr
Paare.Riten.Kirche
Einführung in die aktuelle Diskussion um Segensfeiern für gleichgeschlechtliche
Paare
Seit einigen Jahren nimmt die Diskussion um Segensfeiern für
gleichgeschlechtliche
Paare in der katholischen Kirche neue
Fahrt auf. Insbesondere die Gespräche im synodalen Weg und
die scharfe Replik auf die ersten Entwürfe aus Rom haben viele
Gemüter erhitzt. Der Themenabend »Paare.Riten.Kirche« will
eine kurze bibeltheologische und kirchengeschichtliche Einführung
geben, die aktuellen Texte und Entwicklungen zusammenfassen
und vor allem viel Raum für den gemeinsamen Austausch geben.
Referent: Stephan Weidner, Diplomtheologe; Mitglied der AG
»Paare.Riten.Kirche« der AKF, Familienbund Mainz
Mittwoch, 30.11.2022 / 17 bis 19 Uhr
Die drei »K«: Kindergeld – Kinderzuschlag –
Kindergrundsicherung
Das Kindergeld und der Kinderfreibetrag sind gemeinsam – was
das finanzielle Volumen angeht – das größte familienpolitische
Instrument. Wie funktionieren die beiden ‚Leistungen‘ – was ist
Förderung und wo fängt die bloße Steuerrückerstattung an. Und
wie ist der Kinderzuschlag einzuordnen? Sollte er nicht Familien
aus der kindbedingten Armut führen? Und hat das funktioniert?
Die aktuelle Bundesregierung schickt sich an, die Leistungen rund
um das sächliche Existenzminimum der Kinder neu zu ordnen.
Eine Kindergrundsicherung soll her. Wie sind die ersten Entwürfe
der Bundesregierung zu bewerten und was braucht es, damit
der Skandal »Kind(er) = Armutsrisiko« endlich der Vergangenheit
angehören kann.
Referentin: Annette Seier, Familienpädagogisches Institut der
KAB Deutschland, Haltern am See
Donnerstag, 12.01.2023 / 17 bis 19 Uhr
DIE Lösung aller familienpolitischen Fragen? –
Wahlrecht ab Geburt
Rund 18 Millionen Bürger:innen in unserem Land sind grundsätzlich
von demokratischen Entscheidungsprozessen ausgenommen:
Kinder und Jugendliche. Das ist nahezu ein Viertel der Bevölkerung,
das insbesondere bei »nachhaltigen« Entscheidungen nichts zu
sagen hat. Ein Vorschlag des FDK Würzburg auf dem Prüfstand -
was spricht für, was gegen ein Familienwahlrecht.
Referenten: Michael Kroschewski, ehem. Diözesanvorsitzender,
Familienbund Würzburg
Manfred Köhler Geschäftsführender Bildungsreferent,
Familienbund Würzburg
Dienstag, 31.01.2023 / 17 bis 19 Uhr
Für Familiengerechtigkeit in der
Sozialversicherung
Familien zahlen doppelt für die gesetzliche Kranken-, Renten- und
Pflegeversicherung – durch die Erziehung ihrer Kinder und durch
Geldbeiträge. Pro Monat und Kind zahlen Familien mehr als 200
Euro zu viel! Das darf nicht länger hingenommen werden. Familien
sollen – wie im Steuerrecht – auch in den Beiträgen zur Sozialversicherung
durch Kinderfreibeträge entlastet werden.
Wir veranschaulichen an diesem Abend, warum das aktuelle System
der Sozialversicherung aus unserer Sicht verfassungswidrig
ist, obwohl das Bundesverfassungsgericht in Teilen einen anderen
Beschluss gefasst hat. Und wir zeigen, was Familien dagegen unternehmen
können und was der Familienbund schon erreicht hat.
Refernt:innen: Dr. Lucia Gaschick, Theologin und Volkswirtin,
Geschäftsführerin Familienbund Freiburg
Peter Klösener; Sozialmanager M.A.;
Geschäftsführer Familienbund Osnabrück

ab 27.09.2022; 17.10.2022; 09.11.2022; 30.11.2022;12.01.2023;31.01.2023
Ort: Zoom
Kosten: Der Kurs ist kostenfrei.
Veranstalter: Die Seminarreihe ist eine Kooperation der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der KEB Hildesheim.

Anmeldung: Familienbund der Katholiken, familienbund@blh.drs.de
oder online unter: www.wolke-b.de/Veranstaltungen/Detail.aspx

Seminar buchen

Unser Netzwerk

Qualitätsmanagementsystem