Philosophie, Theologie, Religionen und interreligiöser Dialog Fortbildung, Weiterbildung und Beratung

Christentum im Plural. Ein Qualifizierungsangebot für einen differenzierten Umgang mit der Vielfalt christlicher Prägungen

Christsein ist global, kulturell bunt, vielfältig und von ganz unterschiedlichen Traditionslinien und historischen Momenten geprägt. Mit dieser Vielfalt christlicher Prägungen im beruflichen wie privaten Kontext kompetent umzugehen, ist eine Herausforderung, der sich das Projekt „Christentum im Plural" stellt.

Das im Rahmen des Projekts entwickelte Qualifizierungsangebot informiert in sieben Modulen über drei Tage hinweg methodisch abwechslungsreich über wesentliche Inhalte und kulturelle Ausformungen des Christentums in Geschichte und Gegenwart und lädt zur kritischen Diskussion christlicher Perspektiven zu konkreten Themen ein.

Ziel des Qualifizierungsangebots ist es, wichtige Einblicke in die Vielfalt christlicher Prägungen und Verständnishilfen für den beruflichen Alltag, für gesellschaftliche und politische Diskussionen sowie plurale Lebensentwürfe zu gewinnen.

Das Angebot ist kein katechetischer Glaubenskurs. Es richtet sich an alle, die an einer kritischen Auseinandersetzung mit den vielfältigen Prägungen des Christentums und seiner Bedeutungsvielfalt für das individuelle wie auch gesellschaftliche Leben interessiert sind. Es lädt dazu ein das Christentum als eigene Religion oder als Religion anderer (neu) zu entdecken.

Mehr Informationen finden Sie im    Flyer und unter https://www.keb-drs.de/christentum-im-plural/.

   Donnerstag, 03.12.2020 bis Samstag, 05.12.2020, jeweils 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    Tagungshaus Hohenheim, Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart-Hohenheim
ReferentInnen: Prof. Dr. Johannes Frühbauer, Prof. Dr. Hildegard König, Dr. Christin Probst, Sr. Ina Franziska Rademacher, Dr. Wolf-Gero Reichert
Anmeldung an keb(at)bo.drs.de, Restplätze frei

 

Unser Netzwerk

Qualitätsmanagementsystem