News

Basiswissen zum Christentum

Die Katholische Erwachsenenbildung bietet im Juli die Fortbildung „Christentum im Plural“ an.

Warum spricht man vom Christentum im Plural und Christentum im Singular? Dazu gibt es nun ein Informationsvideo bei YouTube.

Aufgrund der Pandemie konnte die geplante Auftaktveranstaltung im Dezember 2020 nicht durchgeführt werden. Der neue Termin steht bereits fest: Die Fortbildung findet vom 05.-07. Juli 2021 an der Akademie in Hohenheim statt.

Das entwickelte Qualifizierungsangebot informiert in sieben Modulen über drei Tage hinweg methodisch abwechslungsreich über wesentliche Inhalte und kulturelle Ausformungen des Christentums in Geschichte und Gegenwart. Auf dem Programm stehen die Bibel als das Basisdokument der Christen, Schlüsselfiguren des Christentums sowie dessen Vielfalt in Ost und West. Darüber hinaus diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Zusammenleben in der pluralen Gesellschaft und die Bedeutung von Gottes- und Nächstenliebe. Auch auf die Schöpfung und das Verhältnis von Kirche, Politik und Staat wirft das Seminar sein Augenmerk. Schließlich geht es um die Sehnsucht des Menschen nach dem Glück und um christliche Lebensperspektiven. Unterschiedliche Referentinnen und Referenten greifen die einzelnen Themen auf.

Als ein Angebot der offenen Erwachsenenbildung richtet es sich an verschiedene Zielgruppen: an Quereinsteiger*innen in den kirchlichen Dienst und Mitarbeiter*innen in den Kirchen genauso wie an Interessierte aus anderen Religionen, Glaubensgemeinschaften und der Religionswissenschaft, an Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung ebenso wie an Ehrenamtliche.

Eine Anmeldung für den ersten Termin Anfang Juli 2021 ist bis 21. Mai 2021 erforderlich. Anmeldungen bitte an keb(at)bo.drs.de.

Weitere Informationen finden sich unter: https://www.keb-drs.de/christentum-im-plural/

Unser Netzwerk

Qualitätsmanagementsystem