Kunst und Kultur Reisen, Pilgern, unterwegs sein

Auszug nach Ägypten. Als deutscher Pfarrer in Kairo/Ägypten

Online-Vortrag und Gespräch

Der im Landkreis Schwäbisch Hall bekannte evangelische Pfarrer Holger Layer, war als Pfarrer in Kairo. Christen aus Deutschland sind in Ägypten die Minderheit in der Minderheit. Seit mehr als 150 Jahren besteht die Deutschsprachige Evangelische Gemeinde in Ägypten, die Heimat in der Fremde bietet. Wer als Pfarrer aus Deutschland nach Ägypten zieht, macht viele neue Erfahrungen. Minderheit zu sein verbindet, auch über Konfessionsgrenzen hinweg, sodass eine lebendige und unkomplizierte Ökumene entsteht. Dass und wie interreligiöser Dialog möglich ist, zeigt das Beispiel des interreligiösen Religionsunterrichts in der Oberstufe der Deutschen Evangelischen Oberschule in Kairo. Das Leben in der Megacity Kairo fordert weite Wege, dichten Verkehr und damit einen hohen Zeitbedarf. Entsprechend willkommen ist die digitale Kommunikation. Und zugleich ist Kairo doch ein Dorf, in dem menschliche Beziehungen einen hohen Stellenwert haben. Deshalb werden die gesellschaftlichen Risse umso deutlicher: Zwischen arm und reich steht ein tiefer Graben, sodass sich Ägypten als ein Land mit zwei Gesichtern zeigt. Für den Gast auf Zeit aus Deutschland ist es eine Begegnung der Kulturen. Das zeigt sich etwa in den Worten „Malesh“ und „Insha'Allah“, die man kennen, aber nicht lieben muss. Holger Layer lässt in seinem Vortrag seine Erinnerungen lebendig werden und vermittelt einen Eindruck von seinen Lernerfahrungen daraus, als Pfarrer im Ausland zu sein. // Anmeldung bis 24.11.2021 bei der keb (Tel. 0791 9466845;
Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, oder unter www.keb-sha.de

19.30 Uhr (ab 19.20 Uhr Technikcheck)
online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Kosten: 5 EUR
Veranstalter: Keb Kreis Schwäbisch Hall, Ev. Kreisbildungswerk SHA

Seminar buchen

Unser Netzwerk

Qualitätsmanagementsystem