Kunst und Kultur Philosophie, Theologie, Religionen und interreligiöser Dialog Politik, Geschichte, Zeitgeschehen

Alter Wein in neuen Schläuchen.

Antisemitismus, Verschwörungsmythen

und die neuen Medien

Die Feindschaft gegenüber Juden gehört leider seit der Antike zur Geschichte Europas.
Juden wurden immer wieder als bedrohliche Verschwörer gedeutet, die den Rest der Menschen ins Unglück stürzen wollen. Dr. Michael Blume beschreibt, wie diese antisemitischen Bedrohungsszenarien durch das Aufkommen von Medien wie Buchdruck, Radio, Film und Internet immer wieder verbreitet wurden und wie Sie auch im Zeitalter von Social Media wirksam bleiben. Doch der Antisemitismus richtet sich dabei nicht nur gegen Juden, sondern greift häufig auch die gesamte demokratische Gesellschaft und ihre Vertreter an. Deshalb bedarf es auch einer gesamtgesellschaftlichen Anstrengung, sich gegen die erstarkenden Verschwörungsmythen zu stemmen, die nicht nur von einer kleinen Minderheit getragen werden, sondern mittlerweile auch Einzug in Bereiche der Politik halten.
Herr Dr. Michael Blume publiziert und bloggt als Religionswissenschaftler regelmäßig zu unterschiedlichen Themen in den Bereichen von Religion und Politik. Seit 2003 arbeitet er im Staatsministerium Baden-Württemberg und wurde 2018 zum Beauftragten des Landes gegen Antisemitismus berufen.

Beginn 19:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Maria,
Heinrich-Voelter-Str. 10, 89518 Heidenheim an der Brenz
Referent/innen: Dr. Michael Blume
Anmeldung: Dr. Michael Blume
Kosten: Eintritt 5€
Veranstalter: Arbeitskreis für christlich-jüdische Verständigung bei der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenbezirk Heidenheim und der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Heidenheim e.V.

Seminar buchen

Unser Netzwerk

Qualitätsmanagementsystem